'Reason for Hope'

Reintroduction of the Northern  Bald Ibis in Europe

Förderverein Waldrappteam

Förderverein Waldrappteam

Der Förderverein Waldrappteam (ZVR: 017715608) wurde im Juni 2002 gegründet. Zielsetzung ist die Förderung wissenschaftlicher Projekte zur Erhaltung und Wiederansiedlung der Waldrappe (Geronticus eremita). Als Coordinating Beneficiary leitet der Förderverein Waldrappteam das LIFE+ Projekt "Reason for Hope". 

Konrad Lorenz Forschungsstelle

Konrad Lorenz Forschungsstelle

Die Konrad-Lorenz-Forschungsstelle in Grünau (Oberösterreich) ist der wissenschaftliche Partner im LIFE-Projekt und unterstützt durch Know-How und die Bereitstellung von Waldrapp-Küken aus der sedentären Kolonie.

Parco Natura Viva

Parco Natura Viva

Als italienischer Partner im LIFE+ Projekt ist der Parco Natura Viva (Verona) vor allem an Organisation, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in Italien beteiligt. Außerdem spielt der Parco Natura Viva eine wesentliche Rolle innerhalb der Kampagne gegen illegale Jagd in Italien.

Alpenzoo Innsbruck

Alpenzoo Innsbruck

Als Koordinator des Europäische Erhaltungszucht Programms (EEP) übernimmt der Alpenzoo Innsbruck das genetische Screening der Waldrappkolonien im Rahmen des LIFE+ Projektes.

Land Salzburg

Land Salzburg

In Salzburg wird das zweite Brutgebiet der Waldrappe angesiedelt. Das Land Salzburg unterstützt das LIFE-Projekt vor allem durch den Aufbau der nötigen Infrastruktur bzw. durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit.

Tierpark Rosegg

Tierpark Rosegg

Der Tierpark Rosegg (Kärnten) unterstützt das Wiederansiedelungsprojekt durch die Bereitstellung von Waldrappküken aus der sedentären Kolonie für die Handaufzucht. 

Burghausen Welt Längste Burg

Stadt Burghausen

Die Stadt Burghausen bietet den Waldrappen bereits seit mehreren Jahren ein geeignetes Bruthabitat und unterstützt das LIFE+ Projekt zusätzlich durch verschiedene Informationsveranstaltungen

Life

Life

Das LIFE+ Förderinstrument der Europäischen Union unterstützt das Projekt "Reason for Hope" durch eine 50%ige Co- Finanzierung.

Tiergarten Schönbrunn

Tiergarten Schönbrunn

Im Tiergarten Schönbrunn findet jährlich von 2014 bis 2017 die Handaufzucht jener Waldrappküken statt, denen im Herbst mittels Ultraleichtflugzeug der Weg in das Wintergebiet (Toskana) gezeigt wird. 

Außerdem unterstützt der Tiergarten Schönbrunn das Projekt bei Informationsveranstaltungen sowie der Ausrichtung verschiedener Events